Manerba: Übersicht

Search

Manerba

Valtènesi heißt die ländliche Gegend, die sich zwischen Padenghe und Salò im Südwesten des Gardasees ausdehnt und mit ihren Moränenhügeln ein gutes Weinbaugebiet darstellt.

Die Ortsteile von Manerba, dessen Name an die rönmische Göttin Minerva erinnert (wie Valtènesi vom Ausdruck “Valle degli Ateniesi” abgeleitet zu sein scheint), liegen hier über eine Landzunge verstreut, die in der Rocca di Manerva, 216 m, gipfelt.

Das Ufer fällt sichtbar mit steilen Felswänden zum See hin ab. Während der Langobardenzeit befand sich hier eine Burg, die 1787 zerstört wurde. Manerba selbst ist ein ruhiger Ort, dessen Bevölkerung sich zum Großteil der Landwirtschaft widmet.

Übernachtungen in Manerba

In der Bucht zwischen Punta Belvedere und Punta Portese und im nahen Ort S.Felice del Benaco (5 km) gibt es mehrere Campingplätze und Ferienanlagen. Der Ort hat auch viele Hotels.

Übernachtungsangebote in Manerba anzeigen:

Manerba: Ausflüge, Genuss und Lifestyle

Manerba: Sehenswürdigkeiten

Der Ort und die Umgebung

Die Kirche S.Maria in Pieve Vecchia ist dreischiffig und mit Rundbögen unterteilt. Von den drei Apsiden ist nur die mittlere, sehr geräumige, erhalten.

lesen

Manerba: Ausflüge

Der Archäologische Naturpark von Rocca di Manerba del Garda

Die Rocca di Manerba ist nun ein Regional-park. Seine Form, ein zum südwestlichen Ufer des Gardasees vorgestreckter Felsausläufer, hat den Menschen von der Vorgeschichte bis ins 16. Jh. hinein magisch angezogen.

lesen

Manerba: Übersicht

Manerba

Valtènesi heißt die ländliche Gegend, die sich zwischen Padenghe und Salò im Südwesten des Gardasees ausdehnt und mit ihren Moränenhügeln ein gutes Weinbaugebiet darstellt.

lesen


logo

JoomBall - Cookies