Beiträge zu Mantua

Search

Pin It

Der erste Abschnitt, nach den imposanten Stadtmauern von Peschiera am Gardasee, ist ein schattiger Treidelpfad, der von Pappeln und Zypressen gesäumt wird. Die Landschaft der Moränenhügel ist vom Getreide- und Weinanbau geprägt.

Fahrradtour shutterstock 80382346 lag2017

Bereits nach acht Kilometern, nach dem man die Uferseite gewechselt hat, kommt der erste Höhepunkt der wunderbaren Radtour: Monzambano. Hier fällt der Blick sofort auf die Burg und die gut erhaltene Altstadt Der kleine Ort wurde bereits 1199 urkundlich erwähnt. Wahrzeichen sind die barocke Kirche Saint Michael. Sie wurde bereits in Mitte des 17. Jahrhunderts errichtet. Monzambano war der Schauplatz vieler blutiger Schlachten. 1495 viel die Stadt an die Venezianer. 1797 war die Burg eine wichtige Festung gegen den Kampf mit Napoleon Bonarparte. 1848 wurde Monzambano erstmals von den italienischen Truppen besetzt. In den italienischen Unabhängigkeitskriegen war die Stadt Hauptquartier der sardinischen Armee und 1866 kam es zu einer letzten Schlacht mit den Österreichern. Wer möchte kann einen kleinen Abstecher in das Naturreservat „Castellaro Lagusello“ unternehmen. Der Name bedeutet wörtlich übersetzt „die Festung am kleinen See“. Unterhalb der Burg liegt der gleichnamige See. Er ist ein bedeutendes Naturschutzgebiet. Hier gibt es wilde Orchideen und unzählige andere Pflanzenarten, sowie eine einzigartige Flora und Fauna. Der Umweg kostet in etwa sieben Kilometer.

Und weiter geht es an der linken Uferseite des Mincio in das von hier in etwa sieben Kilometer entfernte Vallegio bzw. Borghetto und den Parco Giardiono Sigurtà. Das mittelalterliche Dorf ist sehr beliebt und bekannt, nicht nur wegen seiner Tortellini, sondern auch wegen seiner gut erhaltenen alten Bauten. Einen näheren Bericht gibt es an anderer Stelle in diesem Heft.

von Andreas Greil - Lust auf Gardasee

LAI logo

Zum Online Shop:

Lust auf Gardasee 2017 cover  Lust auf Gardasee 2018 cover

 

Pin It

Mantova: Ausflüge, Genuss und Lifestyle

Mantua: idyllische Parklandschaften

Nun geht immer am Flussufer entlang bis nach weiteren sieben Kilometern Pozzolo erscheint. Ein kleiner beschaulicher Ort mit 1.200 Einwohner.

lesen

Mantua: Burgen und Schlösser

Der erste Abschnitt, nach den imposanten Stadtmauern von Peschiera am Gardasee, ist ein schattiger Treidelpfad, der von Pappeln und Zypressen gesäumt wird. Die Landschaft der Moränenhügel ist vom Getreide- und Weinanbau geprägt.

lesen

Ab aufs Rad: Mantua

Die Sonne scheint, das Picknick ist eingepackt und das Fahrrad wartet. Der Radweg entlang des Mincio führt von Peschiera nach Mantua an zahlreichen Sehenswürdigkeiten und malerischen Orten vorbei.

lesen

Empfehlungen: Übernachten im Süden

Empfehlungen: Übernachten bei Mantua


logo

JoomBall - Cookies